ᐅ Geschenkideen - 10 Ideen für Digitale Nomaden

Geschenkideen – 10 Ideen für Digitale Nomaden und andere Minimalisten


10 Geschenkideen für Digitale Nomaden
- von Tina

10 Geschenkideen für Digitale Nomaden und andere Minimalisten

Es ist mal wieder so weit und die Zeit des Glühweins, der leckeren Süßigkeiten und der völlig überfüllten Einkaufsstraßen ist da. Weihnachten steht vor der Tür und wir sind uns sicher, ihr habt, genau wie wir, noch nicht alle Geschenke eingekauft. Falls ihr noch für die zündende Idee für die umherreisenden Weltenbummler in eurem Bekanntenkreis sucht, oder dem Workaholic, der einfach schon alles hat und nichts braucht, etwas schenken wollt – wir liefern euch Inspiration.

Bloß keinen unnötigen Ballast schenken!

​Womit tut man also jemandem etwas Gutes, der sein Leben normalerweise in ein oder zwei Rucksäcke packt und diese dann über den Globus trägt. Eines ist sicher – nicht mit sinnlosem, schwerem Schnickschnack. Der Kristallaschenbecher und die Stehlampe können daher getrost im Laden bleiben. Hier die Liste unserer ultimativen 10 Geschenkideen für Digitale Nomaden und andere Minimalisten.



1.    Gutscheine, aber bitte nichts Unpersönliches!


Einfallslos? Nein, auf keinen Fall. Im Gespräch mit der zu beschenkenden Person habt ihr sicher schon oft raushören können, welche Services diese oft beruflich oder privat häufig benutzt. Und natürlich fallen damit Kosten an. Mit Geschenkkarten meinen wir also nicht zwangsläufig den Amazon-Geschenkgutschein, sondern konkrete Auflade- oder Geschenkkarten, z. B. für:

  • ​Skype-Guthaben
  • ​iTunes- / AppStore Gutscheine - am besten mit einer konkreten App- oder Musik-Empfehlung für den / die Empfänger(in)
  • ​Uber-Guthaben
  • ​AirBnb-Guthaben, oder eine tolle Unterkunft am nächsten Reiseziel

Falls ihr wisst, dass euer Geschenkempfänger sehr oft mit einer Airline fliegt, könnt ihr z. B. auch Meilen verschenken. Vielleicht verhilft es dem oder der Glücklichen ja zu einem Businessclass-Flug zum Schnäppchenpreis!



2.    E-Books

Ihr wolltet eurem / eurer Lieben schon lange unbedingt 1000 Places To See Before You Die oder vielleicht einen bestimmten Lonely Planet schenken? Super Idee, aber bitte nicht als schweren Wälzer, sondern in der nomadenfreundlichen E-Book-Version. Bei Amazon könnt ihr entweder Gutscheine in einem bestimmten Wert für E-Books* oder aber direkt das gewünschte Buch verschenken.



​3.    Ein Planer für das nächste Jahr

​Digitale Nomaden haben oft einen ziemlich vollgepackten Arbeitsplan und müssen sich viele Abläufe selbstständig organisieren. Ein guter Planer kann ihnen dabei helfen, den Überblick zu bewahren. Schön wäre es, wenn ihr nicht nur irgendeinen Planer mit Kalendarium verschenkt, sondern etwas, das gut auf den oder die Beschenke(n) passt. Hat die Person sehr viele Aufgaben, so hilft es einen Planer, mit dem man Dinge nach Prioritäten ordnen kann zu schenken.

Unser absoluter Lieblings-Tipp für gestresste Workaholics, denen kurze Momente der Achtsamkeit guttun würden, ist „Ein guter Plan"*. Dieser Planer ist eine Mischung aus Terminkalender, Lebensplaner und Sachbuch, der zu mehr Reflexion, Entschleunigung und Ganzheitlichkeit im Digitalnomaden-Leben beitragen soll.



​4.    Gute Kopfhörer, am besten mit Noise-Cancelling- Funktion

​Apropos Entschleunigung. Ruhe vor Alltagslärm spielt da natürlich eine große Rolle. Sei es im Arbeitsleben oder auf Reisen, Umgebungslärm und Nebengeräusche sind ein riesiger Stressfaktor. Daher sind Noise-Cancelling-Headphones eine tolle Geschenkidee. Zumal dies ein Luxus ist, den sich sicher nicht viele gönnen, denn sein wir ehrlich: Gute Kopfhörer mit Noise-Cancelling sind ziemlich teuer.

Wie ihr ja schon oft lesen konntet, sind wir große Fans der Bose Quiet Comfort 20 In-Ear-Kopfhörer. Für richtige Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Funktion wurden uns die Sony MDR-100ABN empfohlen, die haben wir aber selbst noch nicht ausprobiert.

Wie ihr ja schon oft lesen konntet, sind wir große Fans der Bose Quiet Comfort 20 In-Ear-Kopfhörer. Für richtige Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Funktion wurden uns die Sony MDR-100ABN empfohlen, die haben wir aber selbst noch nicht ausprobiert.


​5.    Bluetooth-Lautsprecher

Wer viel unterwegs ist, weiß wie frustrierend platter Sound aus dem Handy- oder Laptop-Lautsprecher ist. Oft reicht die Lautstärke der eingebauten Speaker auch nicht aus und man versteht maximal die Hälfte.  Und auch beim Arbeiten ist man manchmal auf guten Sound angewiesen. Wir denken da z. B. an Video-Editing, was natürlich guten Sound-Qualität erforderlich macht.

 Abhilfe schafft hier ein Bluetooth-Lautsprecher. Wir empfehlen auf jeden Fall einen spritzwassergeschützten!



​6.    Externe Festplatten

Digitale Nomaden händeln oft enorme Datenmengen. Normalerweise ist auf einem Laptopspeicher nie genug Platz für alles. Ganz zu schweigen vom auf jeden Fall empfohlenen Backup wichtiger Dokumente. Wer seine Daten nicht in der Cloud ablegen möchte (weil er z. B. auch offline Zugriff braucht), wird sich über eine gute externe Festplatte mit viel Speicherplatz sehr freuen. Und dem ganzen kann man sehr gut einen persönlichen Touch verleihen, falls man dort schon einen Ordner mit gemeinsamen Fotos oder den liebsten Tatort-Folgen draufgelegt hat.

​Übrigens gibt es externe Festplatten auch in stoßfest und wasserbeständig. Wahrscheinlich wäre das für Vielreisende die eindeutig bessere Wahl!



​7.    Powerbank

7.    Powerbank

​Lange Flüge in der Eco ohne Stromanschluss oder lange Busfahrten durch die Pampa – und dann Akku leer! Kein Fotos sortieren, Filme schauen oder arbeiten mehr, der absolute Albtraum einiger Digitalnomaden. Macht eurem Lieblingsnomaden eine Freude und schenkt ihm oder ihr eine gute Powerbank. Denn ordentliche Modelle haben ihren Preis und für sich selbst spart man hier manchmal unnötig an der falschen Stelle.

Es gibt Powerbanks auch als Versionen, die man mit Sonnenenergie aufladen kann. Die Idee ist richtig gut, in der Realität haben wir aber keine Ahnung, ob das wirklich funktioniert.

Lange Flüge in der Eco ohne Stromanschluss oder lange Busfahrten durch die Pampa – und dann Akku leer! Kein Fotos sortieren, Filme schauen oder arbeiten mehr, der absolute Albtraum einiger Digitalnomaden. Macht eurem Lieblingsnomaden eine Freude und schenkt ihm oder ihr eine gute Powerbank. Denn ordentliche Modelle haben ihren Preis und für sich selbst spart man hier manchmal unnötig an der falschen Stelle.


​8.    Mobiler Hotspot oder Skyroam (globaler Hotspot)

​Die allermeisten digitalen Nomaden und eigentlich auch sonst jeder moderne Reisende sind heutzutage auf eine gute Internetverbindung angewiesen. Die Freude wird daher garantiert groß sein, wenn ihr eurem oder eurer Lieben einen mobilen Hotspot (vielleicht auch schon mit der vorab für das Land bestellten SIM-Karte) schenkt. Denn das macht es garantiert leichter, mit Auftraggebern, Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben.

​Noch cooler ist der Skyroam Global Hotspot*, der ganz ohne SIM-Karte funktioniert. Er findet mittlerweile in über 100 Ländern über das Mobilfunknetz Internetanschluss und lässt den Nutzer in 4G-Geschwindigkeit surfen (bis 500 MB, danach 2G). Wir haben ihn uns jetzt auch für Neuseeland gekauft und werden berichten.

Noch cooler ist der Skyroam Global Hotspot, der ganz ohne SIM-Karte funktioniert. Er findet mittlerweile in über 100 Ländern über das Mobilfunknetz Internetanschluss und lässt den Nutzer in 4G-Geschwindigkeit surfen (bis 500 MB, danach 2G). Wir haben ihn uns jetzt auch für Neuseeland gekauft und werden berichten.


​9.    Bedruckte Laptop-Hülle

​Es ist super, dass man heutzutage fast jeden normalen Alltagsgegenstand mit eigenen Fotos personalisieren kann. Aber der Digitalnomade wird mit dem Foto-Kaffeebecher oder dem Foto-Kissen im Zweifel nicht so viel anfangen können.

Ein nützliches Geschenk aber, das man auch persönlich gestalten kann, ist eine Laptop-Hülle. Laptops machen im Nomadenleben viel mit, werden ständig in irgendwelche Taschen gezwängt, die wiederum irgendwo anecken. Eine Hülle bietet da auf Reisen super Schutz! Und die Lieblingsnomadin beim Herausholen immer an den schönen letzten Mädels-Abend oder der Lieblingsnomade an seine besten Kumpels erinnert wird, dann ist das doch super! Es gibt verschiedene Anbieter, wie posterxxl oder fotokasten.de, wo man so etwas herstellen lassen kann.



10.  Gemeinsame Zeit

​So abgedroschen es klingen mag, aber das schönste Geschenk sind immer noch gemeinsame Erlebnisse und schöne Erinnerungen. Digitale Nomaden sind oft auf Achse und in die Arbeit eingespannt. Oft haben sie nicht viel Zeit zusammen mit Familien und Freunden. Wie wäre es daher die gemeinsame Zeit mit einer gemeinsamen Koch-Session oder einem tollen Cocktail-Abend zu verbringen?

Die meisten Nomaden haben sich für einen minimalistischen Lebensstil entschieden. Mit materialistischen Geschenken kann man ihnen daher nur schwer eine Freude machen. Ein liebevoll geplantes Erlebnis ist da doch viel passender!



​Geschenkideen für Digitalnomaden – war etwas für euch dabei?

​Wir hoffen, wir konnten euch ein paar nette Ideen liefern, mit denen man einem Digitalnomaden eine Freude machen kann. Es gibt genug bezahlbare Geschenkideen mit Reise- oder Arbeitsbezug, die in so einen Lebensstil passen würden.

Und selbst  wenn das Geschenke-Budget knapp ist – mit einem liebevoll geplanten Erlebnis kann man auch jedem Minimalisten eine große Freude bereiten.

Sei es also zum Geburtstag, einfach nur so oder eben jetzt zum herannahenden Weihnachtsfest, Ideen habt ihr jetzt hoffentlich genug. Habt ihr noch eine passende Geschenkidee? Dann lasst es uns wissen und wir ergänzen die Liste!
Aber jetzt erst einmal eine schöne Adventszeit!


Wir hoffen, wir konnten euch ein paar nette Ideen liefern, mit denen man einem Digitalnomaden eine Freude machen kann. Es gibt genug bezahlbare Geschenkideen mit Reise- oder Arbeitsbezug, die in so einen Lebensstil passen würden.
Und selbst  wenn das Geschenke-Budget knapp ist – mit einem liebevoll geplanten Erlebnis kann man auch jedem Minimalisten eine große Freude bereiten.
Sei es also zum Geburtstag, einfach nur so oder eben jetzt zum herannahenden Weihnachtsfest, Ideen habt ihr jetzt hoffentlich genug. Habt ihr noch eine passende Geschenkidee? Dann lasst es uns wissen und wir ergänzen die Liste!
Aber jetzt erst einmal eine schöne Adventszeit!

Geschenkideen für Digitalnomaden – war etwas für euch dabei?
So abgedroschen es klingen mag, aber das schönste Geschenk sind immer noch gemeinsame Erlebnisse und schöne Erinnerungen. Digitale Nomaden sind oft auf Achse und in die Arbeit eingespannt. Oft haben sie nicht viel Zeit zusammen mit Familien und Freunden. Wie wäre es daher die gemeinsame Zeit mit einer gemeinsamen Koch-Session oder einem tollen Cocktail-Abend zu verbringen?
Die meisten Nomaden haben sich für einen minimalistischen Lebensstil entschieden. Mit materialistischen Geschenken kann man ihnen daher nur schwer eine Freude machen. Ein liebevoll geplantes Erlebnis ist da doch viel passender!

10.    Gemeinsame Zeit
Es ist super, dass man heutzutage fast jeden normalen Alltagsgegenstand mit eigenen Fotos personalisieren kann. Aber der Digitalnomade wird mit dem Foto-Kaffeebecher oder dem Foto-Kissen im Zweifel nicht so viel anfangen können. Ein nützliches Geschenk aber, das man auch persönlich gestalten kann, ist eine Laptop-Hülle. Laptops machen im Nomadenleben viel mit, werden ständig in irgendwelche Taschen gezwängt, die wiederum irgendwo anecken. Eine Hülle bietet da auf Reisen super Schutz! Und die Lieblingsnomadin beim Herausholen immer an den schönen letzten Mädels-Abend oder der Lieblingsnomade an seine besten Kumpels erinnert wird, dann ist das doch super! Es gibt verschiedene Anbieter, wie posterxxl oder fotokasten.de, wo man so etwas herstellen lassen kann.
9.    Bedruckte Laptop-Hülle
Die allermeisten digitalen Nomaden und eigentlich auch sonst jeder moderne Reisende sind heutzutage auf eine gute Internetverbindung angewiesen. Die Freude wird daher garantiert groß sein, wenn ihr eurem oder eurer Lieben einen mobilen Hotspot (vielleicht auch schon mit der vorab für das Land bestellten SIM-Karte) schenkt. Denn das macht es garantiert leichter, mit Auftraggebern, Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben.
8.    Mobiler Hotspot oder Skyroam-Device
6.    Externe Festplatten
5.    Bluetooth-Lautsprecher
Apropos Entschleunigung. Ruhe vor Alltagslärm spielt da natürlich eine große Rolle. Sei es im Arbeitsleben oder auf Reisen, Umgebungslärm und Nebengeräusche sind ein riesiger Stressfaktor. Daher sind Noise-Cancelling-Headphones eine tolle Geschenkidee. Zumal dies ein Luxus ist, den sich sicher nicht viele gönnen, denn sein wir ehrlich: Gute Kopfhörer mit Noise-Cancelling sind ziemlich teuer.
4.    Gute Kopfhörer, am besten mit Noise-Cancelling- Funktion
3.    Ein Planer für das nächste Jahr
1.    Geschenkkarten
Einfallslos? Nein, auf keinen Fall. Im Gespräch mit der zu beschenkenden Person habt ihr sicher schon oft raushören können, welche Services diese oft beruflich oder privat häufig benutzt. Und natürlich fallen damit Kosten an. Mit Geschenkkarten meinen wir also nicht zwangsläufig den Amazon-Geschenkgutschein, sondern konkrete Auflade- oder Geschenkkarten, z. B. für:
-    Skype
-    iTunes / AppStore
-    Uber
-    AirBnB
Falls ihr wisst, dass euer Geschenkempfänger sehr oft mit einer Airline fliegt, könnt ihr z. B. auch Meilen verschenken. Vielleicht verhilft es dem oder der Glücklichen ja zu einem Businessclass-Flug zum Schnäppchenpreis!

Womit tut man also jemandem etwas Gutes, der sein Leben normalerweise in ein oder zwei Rucksäcke packt und diese dann über den Globus trägt. Eines ist sicher – nicht mit sinnlosem, schwerem Schnickschnack. Der Kristallaschenbecher und die Stehlampe können daher getrost im Laden bleiben. Hier die Liste unserer ultimativen 10 Geschenkideen für Digitale Nomaden und andere Minimalisten.


* = Affiliate Link
​Unser Blog finanziert sich unter anderem durch sog. Affiliate Links, was bedeutet, dass es für Leads oder Verkäufe, die über ​unseren Blog generiert werden, eine Provision gibt. Es entstehen für ​euch dadurch KEINE Mehrkosten und hilft uns, unsere Kosten zu decken​.

Tina

Reisefan, Möchtegern-Travelhacker und seit neun Jahren Expat in verschiedenen asiatischen Ländern. Ein dauerhaftes Leben in Deutschland kann ich mir momentan gar nicht mehr vorstellen, aber es wäre gelogen, zu sagen, dass mir Döner und Currywurst nicht fehlen. Der große Schritt, die Festanstellung hinter mir zu lassen und mich vollends ins digitale Nomadentum zu stürzen, steht mir noch bevor, daher freue ich mich, gemeinsam mit unseren Lesern neue Möglichkeiten zu entdecken.

Click Here to Leave a Comment Below